Wintersport

Weltcup-Skispringen in Klingenthal abgesagt

SID
Donnerstag, 16.02.2012 | 12:31 Uhr
Sprungschanze unter dunklen Wolken: Das Springen in Klingenthal musste abgesagt werden
© spox

Das Weltcup-Skispringen in Klingenthal ist endgültig abgesagt worden. Der bereits von Mittwoch auf Donnerstag verlegte dritte Wettkampf der Team-Tour fiel dem Wetter zum Opfer. Starker Seitenwind verzögerte das Springen immer wieder, sodass sich die Jury nach 20 Athleten zum Abbruch entschloss.

"Wir betreiben eine Outdoor-Sportart. Die Absage ist Teil der Geschichte, wir belassen es dabei", sagte Renndirektor Walter Hofer.

Möglicherweise wird der Wettkampf auf der letzten Station der mit 100.000 Euro Siegprämie dotierten Tour in Oberstdorf nachgeholt. Laut Hofer soll darüber bei der Mannschaftsführersitzung im Allgäu beraten werden.

Bundestrainer Werner Schuster begrüßte derweil wie auch die Athleten die Absage: "Man muss dabei auch an die Athleten denken. Sie sind durchgefroren, sollen aber Top-Leistungen bringen."

Die Wettbewerbe in Oberstdorf sind zugleich die Generalprobe für die kommende Woche in Vikersund stattfindende Skiflug-WM.

Der Weltcupstand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung