Felix Neureuther belegt 14. Rang

Hirscher gewinnt Riesenslalom - Neureuther 14.

SID
Samstag, 18.02.2012 | 13:43 Uhr
Marcel Hirscher war nicht zu stoppen beim Riesenslalom im bulgarischen Bansko
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Österreicher Marcel Hirscher hat den Riesenslalom bei Ski-Weltcup im bulgarischen Bansko gewonnen.

Hirscher profitierte von einem groben Fehler des US-Amerikaners Ted Ligety, der als Führender nach dem ersten Durchgang im zweiten Lauf beinahe stürzte, vollständig abbremsen musste und auf Rang 27 zurück fiel. Zweiter wurde der Italiener Massimiliano Blardone vor dem Österreicher Marcel Mathis.

Hirscher übernahm mit seinem Sieg die Führung in der Slalomwertung und verkürzte den Abstand zum Führenden in der Weltcup-Gesamtwertung, Ivica Kostelic (Kroatien), als Dritter auf 118 Punkte. Kostelic war aufgrund einer Verletzung nicht am Start.

Neureuther 14. bei Riesenslalom-Comeback

Felix Neureuther landete bei seinem ersten Riesenslalom seit Oktober 2011 auf Rang 14.

Der Partenkirchener hatte sich zuletzt wegen seiner Knieprobleme auf den Slalom konzentriert.

Fritz Dopfer, der im ersten Durchgang mit Schneesturm zu kämpfen hatte, wurde 20.

Die alpine Ski-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung