Zehn Starter nach Klingenthal

Kombinierer mit Mammut-Aufgebot

SID
Donnerstag, 16.02.2012 | 12:07 Uhr
Eric Frenzel führt das deutsche Aufgebot in Klingenthal an
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mit einem Mammut-Aufgebot von zehn Athleten starten die deutschen Kombinierer am Wochenende beim Heim-Weltcup in Klingenthal.

Neben etablierten Kräften wie Weltmeister Eric Frenzel (Oberwiesenthal), Vizeweltmeister Tino Edelmann (Zella-Mehlis) und Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) nominierte Bundestrainer Hermann Weinbuch einige Talente in der sogenannten nationalen Gruppe. Klingenthal ist der letzte Heim-Weltcup der Saison.

"Einen Weltcup im eigenen Land zu haben, ist immer etwas Herausragendes, wir freuen uns besonders auf die Tage in Klingenthal", sagte Weinbuch: "Und natürlich ist es unser Ziel, dort auch wieder Top-Ergebnisse abzuliefern. Wir möchten in jedem Wettkampf einen unserer Aktiven auf dem Podest sehen. Unsere junge Mannschaft hat in dieser Saison schon oft bewiesen, dass sie dazu in der Lage ist."

Der Weltcupstand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung