Weltcup in Kontiolahti

Neuner feiert sechsten Sprint-Sieg der Saison

SID
Samstag, 11.02.2012 | 14:14 Uhr
Magdalena Neuner ist weiterhin in ausgezeichneter Form vor der Heim-WM in Ruhpolding
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Rekord-Weltmeisterin Magdalena Neuner ist auf ihrer Biathlon-Abschiedstournee nicht zu stoppen. Auch eine Erkältung in den vergangenen Tagen hinderte die Wallgauerin nicht an einem weiteren souveränen Sieg.

Zwei Tage nach ihrem 25. Geburtstag gewann sie trotz eines Schießfehlers den Sprint im finnischen Kontiolahti in 23:07,4 Minuten und bewies im vorletzten Rennen vor der Heim-WM in Ruhpolding einmal mehr ihre bestechende Form.

"Ich bin schon ein bisschen überrascht, dass es so gut gelaufen ist. Ich habe ja wirklich die ganze Woche nichts gemacht, nur im Bett gelegen", sagte Neuner. "Ich konnte mich erst auch gar nicht auf den Wettkampf konzentrieren, weil ich am Morgen eine Dopingkontrolle hatte, dann nicht zum Stadion durchgekommen bin und zwei Kilometer zu Fuß laufen musste. Das war alles ziemlich turbulent."

Es war bereits Neuners sechster Triumph im achten Sprint. Zudem baute sie mit insgesamt acht Saisonsiegen ihre Führung im Gesamtweltcup aus. Zweite wurde die Finnin Kaisa Mäkäräinen vor der Weißrussin Daria Domratschewa. Miriam Gössner aus Garmisch hatte ihren Nerven am Schießstand diesmal im Griff. Sie traf alle Scheiben und lieferte als Sechste ihr bestes Saisonergebnis ab. Tina Bachmann wurde Achte, Andrea Henkel 16.

Fourcade gewinnt Sprint der Männer

Bei den Männern setzte sich der Franzose Martin Fourcade durch, der damit auch die Führung im Gesamtweltcup von dem Norweger Emil Hegle Svendsen übernahm. Die deutschen Männer verpassten beim letzten Weltcup vor der Heim-WM in Ruhpolding ohne ihre Top-Läufer die Podestplätze.

Doppeleuropameister Daniel Böhm empfahl sich allerdings für einen WM-Startplatz. Als bester Deutscher lief der 25-Jährige auf Rang neun, verpasste damit allerdings die WM-Norm des Deutschen Skiverbandes um einen Platz. Erik Lesser wurde 23., Michael Rösch 28. Daniel Graf kam nur auf Rang 75.

Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Simon Schempp hatten aufgrund leichter Erkrankungen die Reise nach Nordkarelien nicht angetreten. Sie haben ihre WM-Tickets ebenso sicher wie Florian Graf, der vorzeitig aus dem eisigen Kontiolahti abreiste.

Fraglich ist noch die WM-Teilnahme des dreimaligen Olympiasiegers Michael Greis, der in dieser Saison noch nicht zu seiner Form fand und ebenfalls zuhause blieb. Wenn er richtig in Schwung kommen sollte, hat er eine Chance dabei zu sein", sagte Männer-Trainer Mark Kirchner.

Biathlon: Alle Termine

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung