Weltcup-Abfahrt im französischen Chamonix

Favoritenschreck Hudec gewinnt - Stechert 18.

SID
Samstag, 04.02.2012 | 14:43 Uhr
Jan Hudec ließ bei der Weltcup-Abfahrt im französischen Chamonix alle Favoriten hinter sich
© Getty
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Viertelfinals -
Session 2
National Rugby League
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinals
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel : Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 4
National Rugby League
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Finale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Finale

Der kanadische Ski-Rennläufer Jan Hudec hat bei der Weltcup-Abfahrt im französischen Chamonix überraschend alle Favoriten hinter sich gelassen und den zweiten Weltcup-Sieg seiner Karriere gefeiert.

Nach einem Fabellauf mit Startnummer 24 hatte der 30-Jährige bei der zweiten Abfahrt binnen zwei Tagen 0,53 Sekunden Vorsprung auf den Österreicher Romed Baumann. Dritter wurde bei eisigen Temperaturen von minus 17 Grad Celsius Hudecs Landsmann und Weltmeister Eric Guay (0,63).

Hudec durchbrach mit seinem ersten Weltcup-Sieg seit mehr als vier Jahren wie schon der österreichische Vortages-Sieger Klaus Kröll (5. am Samstag) die Schweizer Dominanz in der alpinen Königsdisziplin.

Stechert als bester Deutscher 18.

Für den WM-Zweiten von 2007 war der Triumph nach dreijähriger Verletzungspause mit sechs Kreuzbandrissen ein Befreiungsschlag.

Den Disziplin-Weltcup führt trotz Platz sieben am Samstag weiter der Schweizer Didier Cuche an. Bester Deutscher war Tobias Stechert (Oberstdorf), der sich im Vergleich zum Vortag um fünf Plätze auf Rang 18 (1,71) verbesserte.

Stephan Keppler (Ebingen) musste sich auf der für ihn "zu anspruchslosen" Strecke am Fuße des Mont Blancs mit Rang 28. (2,51) begnügen. Andreas Sander (Ennepetal) wurde 39. (2,94).

Ski alpin: Ergebnisse & Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung