Kombinierer Frenzel Fünfter in Klingenthal

SID
Sonntag, 19.02.2012 | 14:10 Uhr
Eric Frenzel (l.) kam mit über 26 Sekunden Rückstand ins Ziel beim Weltcup in Klingenthal
© spox
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Eric Frenzel hat beim Weltcup in Klingenthal das angepeilte Podest klar verfehlt. Der Weltmeister aus Oberwiesenthal belegte den fünften Platz und hatte dabei 26,1 Sekunden Rückstand auf Sieger Jason Lamy Chappuis, der durch den Erfolg seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbaute.

Hinter dem Olmypiasieger aus Frankreich belegten der Österreicher Bernhard Gruber und der Tscheche Tomas Slavik die Plätze zwei und drei. Zuvor war das Springen wegen starken Schneefalls und Wind abgesagt worden.

Für den Skilanglauf über die zehn Kilometer wurde deshalb der provisorische Wettkampfsprung herangezogen. Der aussichtsreich als Sechster gestartete Vizeweltmeister Tino Edelmann (Zella-Mehlis) belegte am Ende allerdings nur Platz 25.

Die Saison der Nordischen Kombinierer im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung