Wintersport

Pechstein startet bei Mehrkampf-WM

SID
Claudia Pechstein beißt bei der Mehrkampf-WM auf die Zähne
© Getty

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein wird trotz einer Verletzung im Brustwirbelbereich bei der Mehrkampf-Weltmeisterschaft in Moskau am kommenden Wochenende den Start gehen. Geschwächt von einem Infekt war die 39-Jährige am vorigen Samstag im norwegischen Hamar über 1.500 Meter beim Sieg von Ireen Wüst nur auf Rang 18 gelaufen.

Im Anschluss war sie nach Hause abgereist, um sich medizinisch behandeln zu lassen. Am Mittwoch kam dann das Okay des Arztes und die Startzusage für Moskau.

"Die Behandlungen beim Arzt waren sehr schmerzhaft, ich habe mich zuvor noch nie mit einer Blockierung im Brustwirbelbereich auf einen WM-Start vorbereiten müssen. Ich hoffe, dass ich den Schmerz während der Rennen ausblenden und eine ansprechende Leistung zeigen kann", sagte Pechstein.

Gleichzeitig warnte sie vor allzu großen Erwartungen: "Unter diesen Voraussetzungen darf niemand Wunderdinge von mir erwarten, aber die Mehrkampf-WM zählt nun einmal zu den wichtigsten Wettkämpfen der Saison. Deshalb werde ich auf die Zähne beißen und mein Bestes geben."

Neben Pechstein gehen in Moskau Isabelle Ost und Patrick Beckert an den Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung