Claudia Pechstein bekräftigt Kritik an NADA

Pechstein leitet Staatsanwaltschaft Mails weiter

SID
Montag, 06.02.2012 | 19:16 Uhr
Claudia Pechstein erneuert ihre Kritik an der NADA
© Getty
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Claudia Pechstein setzt ihren Kampf gegen die Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) fort. Am Samstag hatte die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin auf ihrer Internet-Seite zwei E-Mails veröffentlicht, die nach ihrer Meinung schwere Versäumnisse der NADA in der Erfurter Dopingaffäre belegen. Claudia Pechstein hat die Mails nun an die Erfurter Staatsanwaltschaft weitergeleitet

NADA-Sprecher Berthold Mertes erklärte dazu: "Der komplette E-Mailverkehr ist der Staatsanwaltschaft von der NADA schon im Mai und August 2011 zur Verfügung gestellt worden. Frau Pechsteins Forderung nach Veröffentlichung der Korrespondenz können wir - um die laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nicht zu gefährden - nicht nachkommen."

Die Mails aus dem April 2011 von Olympia-Arzt Bernd Wohlfahrt an Justiziar und NADA-Vorstand Lars Mortsiefer sowie von Mortsiefer an WADA-Justiziar Julien Sieveking belegen nach Auffassung der Eisschnellläuferin, dass die NADA Anfang Januar 2010 eine Einschätzung der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) erhalten habe, wonach es sich bei der UV-Behandlung von Eigenblut nicht um Doping handeln würde.

NADA wies Kritik zurück

Im Zusammenhang mit dieser Behandlung hat die NADA zwei Verfahren gegen Sportler eingeleitet. Laut Pechstein könne nur gegen Sportler ermittelt werden, denen nach 2011, als die UV-Behandlung explizit als Doping in den Regularien festgeschrieben wurde, behandeltes Eigenblut zugeführt wurde.

Die NADA hatte die Pechstein-Anschuldigungen am Sonntag als "bruchstückhaft" zurück gewiesen. Die Dokumente würden bewusst Fehlinterpretationen provozieren, erklärte die NADA-Vorsitzende Andrea Gotzmann auf dapd-Anfrage.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung