Olympia in Sotschi ist das Ziel

Ammann setzt Karriere bis 2014 fort

SID
Montag, 30.01.2012 | 13:01 Uhr
Simon Ammann fliegt noch bis mindestens 2014
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Schweizer Skispringer Simon Ammann setzt seine Karriere bis zu den Olympischen Winterspielen 2014 fort. Das teilte der vierfache Olympiasieger am Montag auf der Webseite des Schweizer Ski-Verbands Swiss-Ski mit. Bereits zu Beginn des vergangenen Sommers habe er diese Entscheidung getroffen, allerdings noch etwas Zeit benötigt, bis er diese kommunizieren wollte. "Mit Sotschi 2014 habe ich ein äußerst interessantes Ziel vor Augen", wird der 30-Jährige zitiert.

Um mit der maximalen Skilänge zu springen und so an die vergangenen Erfolge anschließen zu können, will sich Ammann mehr Muskelmasse antrainieren. "Die Veränderungen der letzten zwei Jahre verlangen eine langfristige Planung, wenn man meine körperlichen Voraussetzungen genau analysiert. Dies wurde mir nach der letzten Saison aber erst mit etwas Abstand in den Ferien klar", sagte Ammann.

Vergangene Saison habe er vom Schwung aus dem Olympiajahr profitiert, für 2012 hatte er gehofft, mithilfe seiner Routine wieder ganz vorne mitspringen zu können. "Dies hat bis jetzt noch nicht zu meiner Zufriedenheit geklappt", sagte Ammann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung