Nach Bruch des rechten Wadenbeins

Saisonaus aus für Bobfahrer Florschütz

SID
Dienstag, 10.01.2012 | 17:09 Uhr
Thomas Florschütz gab 2006 sein Debüt im Weltcup
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Nur wenige Tage nach dem Gewinn des EM-Titels ist die Saison für Bobpilot Thomas Florschütz so gut wie beendet. "Seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft ist nahezu ausgeschlossen", sagte Christian Schneider, leitender Arzt des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland, der Nachrichtenagentur "dapd". Er zog sich einen Bruch des rechten Wadenbeins zu.

Die Operation am Dienstag ist in Erfurt zwar erfolgreich verlaufen, doch die WM in Lake Placid (USA) Ende Februar komme für ihn zu früh, sagte Schneider: "Es wäre sinnvoller, die Verletzung ausheilen zu lassen."

Der EM-Erfolg am Samstag war nach je drei Mal Silber bei Europa- und Weltmeisterschaften sowie Olympia-Silber 2010 der erste Titel bei einem internationalen Großereignis für den 33-jährigen Florschütz.

Im Weltcup gewann der gebürtige Sonneberger zuletzt vier der letzten sechs Rennen und stand bei allen acht Wettbewerben auf dem Podium. Das letzte Weltcup-Rennen dieses Winters wird am 11. Februar im kanadischen Calgary ausgetragen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung