Dritter Podestplatz in diesem Winter

Rebensburg im Riesenslalom auf Rang drei

SID
Samstag, 21.01.2012 | 15:47 Uhr
Viktoria Rebensburg gab am 15. Dezember 2006 ihr Weltcup-Debüt
© Getty
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg aus Kreuth hat ihren dritten Podestplatz im Riesenslalom in diesem Winter erreicht. Nach Platz sieben im ersten Durchgang fuhr die 22-Jährige beim Weltcup im slowenischen Kranjska Gora nach einem starken zweiten Lauf noch auf Platz drei vor.

Der Sieg ging an die Französin Tessa Worley, die ihren ersten Saisonsieg feierte. Federica Brignone aus Italien folgte auf Rang zwei.

Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch vom SC Partenkirchen kam auf Platz sechs, Lena Dürr (SV Germering) verpasste als Elfte nur knapp die Top Ten. Die vierte deutsche Fahrerin Veronique Hronek (Unterwössen) wurde Fünfzehnte. Die Disziplinwertung führt Rebensburg weiterhin an.

Rebensburg mit zu viel Respekt im ersten Lauf

"Das ist eine ordentliche Teamleistung", sagte der Sportdirektor des Deutschen Skiverbandes (DSV), Wolfgang Maier, der Nachrichtenagentur dapd. Besonders freute er sich dabei über die Platzierung der 20 Jahre alten Hronek vom SV Unterwössen.

"Es hat mich wirklich überrascht, dass sie ausgerechnet hier ihre ersten Weltcup-Punkte in dieser Disziplin holt."

Der Hang in Kranjska Gora gilt als anspruchsvoll und schwierig, vor allem das steile Gefälle flößt vielen Fahrerinnen Respekt ein. Auch Rebensburg rutschte deshalb einige Tore an. "Vicky hat mit dem Andriften etwas übertrieben", sagte Maier.

Erst im zweiten Durchgang fuhr die 22-Jährige vom SC Kreuth ihre Schwünge wieder mit Zug und so noch auf den dritten Rang. "Das war viel besser als im ersten Lauf", sagte Rebensburg selbst. Damit erreichte sie im vierten Rennen zum dritten Mal das Podium.

Höfl-Riesch zufrieden

Auch Maria Höfl-Riesch war mit ihrem Ergebnis zufrieden. Der Doppel-Olympiasiegerin glückte mit Rang sechs das beste Ergebnis im Riesentorlauf seit ihrem zweiten Platz von Semmering im Jahre 2010. "Damit kann ich sehr gut leben", sagte die 27-Jährige vom SC Partenkirchen.

Mit dem dritten Platz hat Rebensburg ihre Führung in der Disziplinenwertung vor der Österreicherin Anna Fenninger und Lindsey Vonn (USA), die im Gesamt-Weltcup weiter vorne liegt, ausgebaut.

Der Ski-alpin-Kalender 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung