Alessandro Pittin erster ital. Sieger

Kombinierer Rießle läuft erstmals aufs Podest

SID
Freitag, 13.01.2012 | 17:13 Uhr
Fabian Rießle schaffte es auf Rang drei im Weltcup in Chaux Neuve
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Beim Weltcup der Nordischen Kombinierer im französischen Chaux-Neuve ist es auf dem Podest gleich zu zwei Premieren gekommen: Während dem Italiener Alessandro Pittin der erste Erfolg eines Italieners überhaupt in dieser Sportart gelang, erreichte Fabian Rießle aus Breitnau erstmals in seiner noch jungen Karriere das Podium.

Der 21-Jährige lief hinter dem Gesamtweltcupführenden Jason Lamy Chappuis (4,4 Sekunden zurück) mit sechs Sekunden Rückstand auf den Sieger auf den dritten Platz.

"Der dritte Platz von Fabian freut mich sehr", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch der Nachrichtenagentur dapd. Auch für ihn kommt die rasante Entwicklung Rießles "doch sehr überraschend", wie er sagte: "Es ist wichtig, dass wir wieder einen auf dem Stockerl hatten." Nach dem Skispringen war Rießle mit einer Weite von 109 Metern und einem Rückstand von umgerechnet 21 Sekunden auf Chappuis (111 Meter) in den Langlaufwettbewerb über zehn Kilometer gestartet.

Edelmann stürzt mit weitestem Sprung

Am weitesten von allen war Tino Edelmann mit 116 Metern gesprungen. Doch der 26-Jährige aus Oberhof stürzte. Er blieb zwar unverletzt, trat beim Langlauf aber nicht mehr an.

"Es ist schade, dass Tino mit so einem super Sprung gestürzt ist. Ansonsten wäre er vorne dabei gewesen. Er hätte über eine halbe Minute Vorsprung gehabt", sagte Weinbuch.

Mit seinem Patzer hat Edelmann (405 Punkte) auch den dritten Platz der Gesamtwertung verloren. Der Italiener Pittin zog mit insgesamt 448 Zählern an ihm vorbei. Die Führung behauptet weiterhin Chappuis (670 Punkte) vor dem Japaner Akito Watabe (465 Punkte), der in Chaux-Neuve Fünfter wurde. Johannes Rydzek, Björn Kircheisen und Eric Frenzel belegten die Plätze neun, elf und zwölf. Das Urteil von Trainer Weinbuch fiel daher positiv aus: "Insgesamt war es ein tolles Mannschaftsergebnis."

Die Termine der Nordischen Kombination im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung