Wintersport

Snowboarderin Kober verpasst Podest

SID
In Jauerling reichte es für Amelie Kober nicht fürs Podest
© Getty

Snowboarderin Amelie Kober (Miesbach) hat beim Weltcup im österreichischen Jauerling einen Podestplatz knapp verpasst. Die Olympiazweite von Turin belegte am Freitagabend im Parallel-Slalom leicht erkältungsgeschwächt den vierten Rang, einen Platz dahinter folgte Isabella Laböck (Prien).

Mit Anke Karstens (Bischofswiesen) als Siebte und Selina Jörg (Sonthofen) als Zehnte kamen noch zwei weitere deutsche Athletinnen unter die Top Ten.

Den Sieg sicherte sich die Schweizerin Patrizia Kummer, die damit auch die Führung im Gesamtweltcup vor ihrer punktgleichen Landsfrau Fränzi Mägert-Kohli übernahm. Zweite wurde die Russin Jekaterina Tudegeschewa vor der Österreicherin Marion Kreiner.

Bei den Männern gewann im Nachtfinale der Österreicher Andreas Prommegger vor Andrej Sobolew (Russland) und Roland Fischnaller (Italien). Patrick Bussler (Aschheim) kam als bester Deutscher auf Rang 14.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung