Vierte beim Weltcup in Jauerling

Snowboarderin Kober verpasst Podest

SID
Freitag, 13.01.2012 | 21:19 Uhr
In Jauerling reichte es für Amelie Kober nicht fürs Podest
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Leicester -
Bath

Snowboarderin Amelie Kober (Miesbach) hat beim Weltcup im österreichischen Jauerling einen Podestplatz knapp verpasst. Die Olympiazweite von Turin belegte am Freitagabend im Parallel-Slalom leicht erkältungsgeschwächt den vierten Rang, einen Platz dahinter folgte Isabella Laböck (Prien).

Mit Anke Karstens (Bischofswiesen) als Siebte und Selina Jörg (Sonthofen) als Zehnte kamen noch zwei weitere deutsche Athletinnen unter die Top Ten.

Den Sieg sicherte sich die Schweizerin Patrizia Kummer, die damit auch die Führung im Gesamtweltcup vor ihrer punktgleichen Landsfrau Fränzi Mägert-Kohli übernahm. Zweite wurde die Russin Jekaterina Tudegeschewa vor der Österreicherin Marion Kreiner.

Bei den Männern gewann im Nachtfinale der Österreicher Andreas Prommegger vor Andrej Sobolew (Russland) und Roland Fischnaller (Italien). Patrick Bussler (Aschheim) kam als bester Deutscher auf Rang 14.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung