Überlegener Sieg beim Weltcup in Lillehammer

Weltmeister Frenzel gewinnt, Edelmann in Gelb

SID
Sonntag, 04.12.2011 | 14:41 Uhr
Darf sich über seinen dritten Weltcup-Sieg freuen: Eric Frenzel
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Weltmeister Eric Frenzel hat den dritten Weltcup-Sieg seiner Karriere gefeiert und die deutsche Erfolgsserie in der Nordischen Kombination fortgesetzt.

Der 23-Jährige aus Oberwiesenthal gewann in Lillehammer das erstmals ausgetragene Penalty-Race überlegen vor Olympiasieger Jason Lamy-Chappuis (Frankreich).

Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) landete als Dritter ebenfalls auf dem Podest, Tino Edelmann (Zella-Mehlis) behielt als 13. das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden.

Als Spitzenreiter in den Massenstart

Frenzel war nach einem starken Sprung auf 137,5 Meter als Spitzenreiter in den Massenstart gegangen.

Dort lag zu Beginn sogar ein deutsches Quartett an der Spitze, der neue Modus entzerrte das Feld jedoch schnell: Jeder Athlet musste ähnlich wie beim Biathlon Strafrunden absolvieren.

Entscheidend für die Anzahl der Extra-Schleifen war die erreichte Weite im Springen.

17,4 Sekunden Vorsprung für Frenzel

Im Ziel hatte Frenzel 17,4 Sekunden Vorsprung auf Lamy-Chappuis, der einen deutschen Doppelsieg erst auf der Zielgeraden verhinderte.

Fabian Riessle (Breitnau) sorgte als Sechster für das beste Weltcup-Ergebnis seiner Karriere, Johannes Rydzek (Oberstdorf) kam auf Rang 14 ins Ziel.

Der Kalender der Nordischen Kombinierer 2011/2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung