Kunstschnee rettet Rennen

Weltcup in Hochfilzen nicht gefährdet

SID
Donnerstag, 01.12.2011 | 14:40 Uhr
Aufatmen in Hochfilzen: Der Weltcup findet statt
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Biathlonzirkus macht wie geplant Station im österreichischen Hochfilzen. Die Organisatoren des zweiten Weltcups der neuen Saison gaben grünes Licht für die Wettkämpfe vom 9. bis 11. Dezember.

Seit Dienstag wird rund um das Biathlonstadion Schnee auf die 3,3 Kilometer lange Loipe aufgetragen. "70 Prozent der Strecke sind bereits präpariert. Im Kunstschneedepot befindet sich noch genügend Reserveschnee. Und in den Nächten wird, soweit es die Temperaturen zulassen, natürlich weiterhin Kunstschnee produziert", sagte OK-Chef Thomas Abfalter.

Neben einem Kunstschneedepot von ca. 10.000 Kubikmeter kann der Veranstalter auf 2500 Kubikmeter Schnee aus dem Vorjahr zurückgreifen.

Zudem wurden auch im Bereich der Strafrunde 1000 Kubikmeter Schnee produziert.

Für die insgesamt 18. Weltcupveranstaltung in Hochfilzen sind 288 Athleten aus 35 Nationen gemeldet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung