Weltcup Heerenveen: Teamverfolger holen Bronze

Eisschnellläufer schaffen erneut Podiumsplatz

SID
Sonntag, 04.12.2011 | 18:00 Uhr
Erneut mit einer starken Leistung: Die deutschen Eisschnelllauf-Herren in der Teamverfolgung
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Nach ihrem überraschenden dritten Platz in Astana sind die deutschen Eisschnellläufer auch beim Weltcup in Heerenveen in der Teamverfolgung auf den dritten Platz gelaufen.

Das Trio Patrick Beckert (Erfurt), Alexej Baumgärtner (Chemnitz) und Marco Weber (München) konnte in 3:45,28 Minuten erneut überzeugen.

Schneller waren nur die Topfavoriten aus den Niederlanden um Sven Kramer (3:42,34) und Südkorea (3:43,82).

Frauen enttäuschen

Zuvor hatten das Frauen-Trio ohne ihre Topläuferinnen Claudia Pechstein und Stephanie Beckert, die beide aufgrund der Belastungen der letzten Wochen abgesagt hatten, enttäuscht.

Die Berlinerinnen Benke Kraus, Isabell Ost und Katrin Mattscherodt wurden Siebte von neun Trios.

Ski-Alpin, Biathlon und mehr Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung