Wintersport

Snowboarderin Kober fährt auf Platz zwei

SID
Zweitplatzierte beim Weltcup in Carezza: Amelie Kober
© spox

Snowboarderin Amelie Kober aus Bad Aibling ist beim Weltcup im Parallel-Riesenslalom im italienischen Carezza als Zweite erneut aufs Podium gefahren.

Nach einem Sturz im zweiten Lauf des Finales am Mittwoch musste sich die für den SC Miesbach fahrende 24-Jährige der Kanadierin Caroline Calve geschlagen geben. "Trotz des Fehlers im zweiten Run bin ich zufrieden. Ich freue mich total. Meine Tendenz geht nach oben", sagte Kober.

Sie war erst vergangene Woche beim Weltcup-Parallelslalom in Telluride im US-Bundesstaat Colorado als Dritte auf das Podest gefahren.Für ihre Konkurrentin Calve war der Sieg in Carezza der erste Erfolg im Parallel-Weltcup.

Sie ist die sechste Kanadierin, die jemals im Weltcup gewonnen hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung