Deutscher im Riesenslalom auf dem Podium

Dopfer bei Hirscher-Sieg Dritter

SID
Sonntag, 04.12.2011 | 21:53 Uhr
Fritz Dopfer fuhr als erster Deutscher seit 18 Jahren bei einem Weltcup-Riesenslalom aufs Treppchen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Fritz Dopfer hat mit dem besten Rennen seiner noch jungen Karriere geradezu Historisches vollbracht. Der 24 Jahre alte Garmischer fuhr in Beaver Creek (USA) als erster Deutscher seit fast 18 Jahren in einem Weltcup-Riesenslalom auf das Podium. Beim vierten Weltcup-Sieg des Österreichers Marcel Hirscher belegte Dopfer hinter Weltmeister Ted Ligety (USA) überraschend Rang drei.

Der letzte Ski-Rennläufer des Deutschen Skiverbandes (DSV) auf einem Riesenslalom-"Stockerl" war Tobias Barnerssoi am 8. Januar 1994 als Dritter im slowenischen Kranjska Gora.

Dopfer fehlten in einer Gesamtfahrzeit von 2:39,07 Minuten 0,62 Sekunden zum überhaupt erst zweiten Weltcup-Sieg eines Deutschen im Riesenslalom. Den bislang einzigen Erfolg für den DSV hatte Max Rieger im März 1973 am Mount St. Anne im kanadischen Quebec eingefahren.

Fünfter nach erstem Durchgang

Dopfer, bisher nie besser als Zwölfter im Weltcup, gelang auch deshalb in seiner Spezialdisziplin Außergewöhnliches, weil seit Markus Eberle auf Rang fünf in Hinterstoder/Österreich im März 2000 kein Deutscher mehr in einem Riesenslalom in den Top 10 war.

Nach dem ersten Lauf war Dopfer Fünfter, mit einer sauberen und couragierten Fahrt kämpfte er sich aber auf der äußerst anspruchsvollen "Raubvogel"-Piste noch nach vorne.

Die Ski alpin Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung