88,5 Meter reichen für Rang 25

Qualifikation: Schmitt mit geglücktem Auftakt

SID
Freitag, 02.12.2011 | 23:00 Uhr
Der viermalige Weltmeister Martin Schmitt nimmt am Weltcup in Lillehammer teil
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Martin Schmitt hat einen gelungenen Einstand in den Weltcup-Winter gefeiert. Der viermalige Weltmeister qualifizierte sich mit einer Weite von 88,5 Metern.

Mit seinem ersten Wettkampfsprung in dieser Saison qualifizierte er sich für den Weltcup auf der kleinen Olympiaschanze im norwegischen Lillehammer (Samstag, 16.00 Uhr).

Mit einer Weite von 88,5 Metern (124,1 Punkte) und Rang 25 zeigte Schmitt aber noch Steigerungspotenzial. Beim Auftaktspringen in Kuusamo/Finnland hatte Schmitt pausiert.

Severin Freund und Richard Freitag vorqualifiziert

Severin Freund (Rastbüchl) und Richard Freitag (Aue) waren für das zweite Einzelspringen der Saison vorqualifiziert, weil sie zu den Top 10 im Weltcup gehören.

Freund landete mit 90,5 Metern einen eher durchschnittlichen Sprung, Freitag stand mit 98 Metern den besten Satz der Spitzengruppe.

Vegard Sklett mit dem besten Sprung der Quali

Neben Schmitt erreichten der frühere Junioren-Weltmeister Andreas Wank (Oberhof/96 Meter/142,5 Punkte), Michael Neumayer (Berchtesgaden/90/131,1) und Maximilian Mechler (Isny/92/127,1) das Springen.

Wank sogar als Zweitbester der Qualifikation.

Felix Schoft (Partenkirchen/88/114) schied aus.

Den besten Sprung aller Qualifikanten zeigte der Norweger Vegard Haukoe Sklett.

Er schaffte eine Weite vont 101 m (144,3 Punkte).

Die Termine der Skispringen-Saison 2011/2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung