Überraschungssieger bei deutschen Meisterschaften

Gassner und Lölling holen Titel in Winterberg

SID
Freitag, 30.12.2011 | 16:18 Uhr
Alexander Gassner schaffte seinen ersten Erfolg im heimischen Winterberg
© spox
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Deutschen Meisterschaften im Skeleton sind am Freitag in Winterberg mit zwei Überraschungssiegern zu Ende gegangen.

Bei den Männern holte sich erstmals auf seiner Hausbahn der Winterberger Alexander Gassner den Titel, bei den Frauen war in Abwesenheit der Titelverteidigerin Anja Huber (Viruserkrankung) Jacqueline Lölling (Hochsauerland) die Schnellste.

Die 16-Jährige gewann erstmals die Meisterschaft. Aufgrund des kräftigen Schneefalls wurde nur ein Durchgang gefahren.

Graßl und Zachau auf dem Podium

Bei den Männern kamen Maximilian Graßl (Königssee) und Michael Zachau (Oberhof) auf die Ränge zwei und drei. Titelverteidiger Sandro Stielicke (Winterberg) musste sich dagegen mit dem vierten Platz begnügen.

Bei den Frauen fuhren neben Lölling noch Sophia Griebel (Suhl) und Marion Thies (Friedrichroda) auf das Podium.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung