Biathlon: Weltcup-Auftakt in Östersund

Schempp springt aufs Treppchen

SID
Mittwoch, 30.11.2011 | 19:38 Uhr
Simon Schempp holte beim Weltcup-Auftakt in Östersund den dritten Platz
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Simon Schempp streckte seine Ski in die Luft und jubelte laut los. Der 23-Jährige aus Uhingen hatte mit seinem dritten Platz beim Weltcup-Auftakt der Biathleten im schwedischen Östersund nicht nur die Ehre der deutschen Skijäger gerettet, sondern auch einen ganz persönlichen Triumph gefeiert.

Wegen gesundheitlicher Probleme war Schempp frühzeitig im vergangenen Winter aus dem Weltcup ausgestiegen. Nun meldete er sich mit einem Paukenschlag zurück. "Ich habe mich gar nicht so gut gefühlt. Aber ich war dann doch nicht so schlecht unterwegs. Ein Fehler im Schießstand ist nicht so schlecht, das hat super funktioniert. Platz drei, einen besseren Einstand gibt es nicht", sagte Schempp.

Dabei war der Ex-Freund von Staffelweltmeisterin Miriam Gössner auch gar nicht traurig darüber, dass er Platz zwei nur um zwei Zehntelsekunden verpasst hatte. Beim überlegenen Sieg des französischen Verfolgungsweltmeister Martin Fourcade in 53:29,8 Minuten vor dem Tschechen Michal Slesingr (1:54,3 Minuten zurück) hatte Schempp auf der letzten Runde um jeden Meter gekämpft. Die Top Drei leistete sich bei nicht idealen Bedingungen jeweils nur einen Schießfehler.

Fourcade: "Bin sehr glücklich"

"Ich bin sehr glücklich. Ich habe mich auf die letzten beiden Schüsse konzentriert. Ich wusste, wenn ich einen treffe, dann gewinne ich", sagte Sieger Fourcade.

Hinter Schempp klaffte aus deutscher Sicht eine unerwartet große Lücke. Andreas Birnbacher (Schleching/4 Schießfehler) überzeugte zumindest in der Loipe und belegte Rang 28. Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/3) musste sich als 40. auch noch Turin-Olympiasieger Michael Greis (Nesselwang/3) geschlagen geben, der als 32. ein mäßiges Comeback nach überstandener Sprunggelenksverletzung feierte. Florian Graf (Eppenschlag/4) auf Rang 44 und Daniel Graf (Siegsdorf/3) als 69. verpassten ebenfalls eine gute Platzierung.

Schempp, der sich seinen einzigen Fehler direkt im ersten Liegendschießen leistete, bewies anschließend große Nervenstärke. Vor allem im letzten Stehendanschlag kämpfte sich der Uhinger zu seiner dritten Null und machte damit den Weg frei für den zweiten Podestplatz seiner Karriere. Nur in der Saison 2009/2010 war er mit Platz im Verfolgungsrennen in Oslo besser gewesen.

Die Biathlon-Termine 2011/2012

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung