Wintersport

Schmitt kehrt ins Skisprung-Team zurück

SID
Martin Schmitt geht beim Weltcupspringen in Lillehammer an den Start
© Getty

Altmeister Martin Schmitt gibt am Wochenende in Lillehammer mit einer Woche Verspätung sein Saisondebüt im Weltcup.

Der viermalige Weltmeister aus Furtwangen gehört zum siebenköpfigen Aufgebot von Bundestrainer Werner Schuster für die beiden Wettbewerbe in der Olympiastadt von 1994. "Für Martin geht es nun darum, mit Platzierungen in den Weltcup-Rängen Stabilität und Selbstvertrauen aufzubauen", sagte Schuster.

Schmitt hatte beim Weltcup-Start am vergangenen Wochenende in Kuusamo wegen langwieriger Knieprobleme noch aussetzen müssen. "Ich fühle mich bereit für den Einstieg in den Weltcup-Winter und freue mich auf den ersten Wettkampf der Saison", sagte der 33-Jährige. Schmitt war bereits am Samstag nach Norwegen gereist, um dort an seiner Sprungtechnik zu arbeiten.

Keine Veränderungen gab es bei den übrigen sechs Nominierten. Angeführt wird das deutsche Team von Severin Freund (Rastbüchl), der in Kuusamo mit Platz sechs für das beste deutsche Ergebnis gesorgt hatte.

Zudem reisen Hoffnungsträger Richard Freitag (Aue), Andreas Wank (Oberhof), Michael Neumayer (Berchtesgaden), Felix Schoft (Partenkirchen) und Maximilian Mechler (Isny) nach Lillehammer.

Die Skisprung-Saison 2011/2012 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung