WM in Ruhpolding

DSV will sechs Medaillen bei Heim-WM

SID
Freitag, 28.10.2011 | 12:09 Uhr
Olympiasiegerin Magdalena Neuner zählt zu den deutschen Hoffnungsträgern bei der WM
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mit hohen Zielen gehen die Biathleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) in die Heim-WM in Ruhpolding (29. Februar bis 11. März 2012).

Die Mannschaft um Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner soll nach dem Willen von Sportdirektor Thomas Pfüller ein halbes Dutzend Medaillen gewinnen. Bei der WM im Frühjahr im sibirischen Chanty Mansijsk hatten Neuner und Co. die Medaillen-Wertung mit vier goldenen und drei silbernen Plaketten vor Norwegen (4/1/3) gewonnen.

"Uns ist natürlich bewusst, dass nicht immer alles nach Plan laufen kann. Ich bin mir aber ganz sicher, dass die Mannschaft von Bundestrainer Uwe Müßiggang mit der besonderen Situation bei einer Heim-WM gut zurechtkommen wird. Unser gemeinsames Ziel sind deshalb sechs Medaillen", sagte Pfüller am Rande der offiziellen Saison-Einkleidung der DSV-Athleten in Schwäbisch Hall.

Männer in der Außenseiterrolle

Neuner hatte unlängst bereits betont, von einer Verbesserung ihrer starken Bilanz von Chanty Mansijsk zu träumen. "Ich habe fünf Medaillen in Russland geholt, dann ist die logische Schlussfolgerung: sechs in Ruhpolding."

Pfüller meinte, dass Neuner (Wallgau), Andrea Henkel (Großbreitenbach) und Co. in der Lage seien, "in jedem Rennen um Medaillen mitlaufen" zu können. Die Männer um den dreimaligen Olympiasieger Michael Greis (Nesselwang) sieht er dagegen eher in der Rolle der aussichtsreichen Herausfordferer.

Etwas weniger ambitioniert gehen die deutschen Adler in die Skiflug-WM im norwegischen Vikersund (23. bis 26. Februar 2012). "Ziel sollte eine Medaille sein", gab Pfüller Martin Schmitt (Furtwangen), Severin Freund (Rastbüchl) und deren Teamkollegen mit auf den Weg.

Ski alpin: Alle Termine der neuen Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung