Rekordweltmeisterin Neuner gewinnt zum Auftakt

Magdalena Neuner deutsche Sprint-Meisterin

SID
Freitag, 09.09.2011 | 18:44 Uhr
Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner ist deutsche Sprint-Meisterin
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner hat zum Auftakt der DM in Langdorf den Titel im Sprint über 7,5 Kilometer gewonnen.

Doppel-Olympiasiegerin Neuner (Wallgau) kam nach 7,5 Kilometern vor Tina Bachmann (Schmiedeberg) und Nadine Horchler (Willingen) ins Ziel. Der Altenberger Rösch verwies Titelverteidiger Andreas Birnbacher (Bischofswiesen) und Daniel Graf (Siegsdorf) auf die Plätze.

"So viele deutsche Meistertitel habe ich noch gar nicht, ich steigere mich wohl von Jahr zu Jahr", sagte Neuner, die sich einen Fehler im Stehendschießen leistete. Miriam Gössner (Garmisch) kam mit zwei Fehlern auf den siebten Platz, Andrea Henkel (Großbreitenbach) wurde mit ebenfalls zwei Fahrkarten Achte. Insgesamt waren 32 Athletinnen am Start.

Bei den Männern musste sich der 32-malige Titelträger Birnbacher mit Silber begnügen. Gold ging an den 28 Jahre alten Rösch. "So richtig weg war ich nie, aber ich hab mich wohl versteckt", sagte der neue deutsche Meister im Ziel: "Meine Form ist gut und ich hoffe, das bleibt jetzt erstmal so."

Mehr zum Wintersport

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung