Gräßler und Co. kämpfen um Olympia

SID
Freitag, 25.02.2011 | 11:29 Uhr
Ulrike Gräßler kämpft mit den deutschen Damen in Oslo auch für Olympia
© Getty
Advertisement
William Hill World Championship
Live
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2

In Oslo wird zum zweiten Mal eine Skisprung-Weltmeisterin gekürt - mit guten deutschen Chancen. Viel mehr soll aber Werbung für eine Aufnahme ins Olympia-Programm betrieben werden.

Ulrike Gräßler ist empört. Der Finne Eero Kuusinen, technischer Delegierter des Weltverbandes FIS, hat laut darüber nachgedacht, Gräßler und ihre Skisprungkolleginnen bei der WM in Oslo aus Sicherheitsgründen einbremsen zu wollen. "Das wäre unfair und keine gute Werbung für unseren Sport", sagt die Vize-Weltmeisterin vor dem Wettkampf am heutigen Freitag (15 Uhr). Dabei ist "Werbung" für die Springerinnen doch fast wichtiger als die WM. In Oslo wollen und müssen sie ihre Olympia-Tauglichkeit nachweisen.

Dafür haben Gräßler und die anderen nur diese eine Chance am Freitag beim Springen von der kleinen Schanze. Die große sei für sie zu gefährlich, heißt es, für einen Teamwettbewerb reiche die internationale Dichte nicht. Jacques Rogge, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), muss demnach am Midstubakken überzeugt werden. Rogge allein entscheidet in Kürze über die Aufnahme des Frauen-Skispringens ins Programm für Sotschi 2014, doch Kuusinen sagt: "Ich darf da nicht an Olympia denken. Es ist nicht mein Job, für tolle Unterhaltung zu sorgen. Die Sicherheit der Springerinnen geht vor."

Gräßler findet das albern. "Vielleicht haben sie Angst, dass eine Frau hier den weitesten Sprung macht", sagt sie. Das könnten neben der Klingenthalerin auch Juliane Seyfarth (Ruhla) und Melanie Faißt (Baiersbronn) schaffen, Anna Häfele (Willingen) hat höchstens Außenseiterchancen. Goldkandidatinnen sind vor allem Daniela Iraschko (Österreich), die Französin Coline Mattel und Sara Takanashi (Japan). "Es wird sehr schwierig, Iraschko zu packen - aber sie ist zu packen", sagt Gräßler über die Favoritin, die bei 16 Saisonstarts zehn Mal gewann und fünf Mal Zweite wurde, jetzt aber am Knie verletzt ist.

Lindsey Van favorisiert

Auch Gräßler ist in diesem Winter einmal schwer gestürzt, in Hinterzarten. "Ich hatte eine Gehirnerschütterung und sah aus wie Quasimodo", sagt sie, immerhin zwei Tage lag sie im Krankenhaus. Faißt werden deshalb bessere Chancen zugerechnet, Titelverteidigerin Lindsey Van (USA) zu entthronen. Faißt weiß um die Bedeutung der zweiten WM-Entscheidung nach der Frauen-Premiere 2009. Wenn Rogge den Daumen senkt, "müssten einige der älteren Springerinnen überlegen, ob sie dann nicht irgendwann ins Berufsleben einsteigen", sagt sie.

Vor Olympia 2010 versuchten die Springerinnen, sich ins Programm zu klagen - vergeblich. FIS-Präsident Gian-Franco Kasper sieht nun bessere Chancen. "Dem IOC geht es um das Niveau der Leistungen, und das ist gut. Nach dem Wirbel der letzten Jahre hat Frauen-Skispringen nun höchste Priorität", meint er.

Tatsächlich ist eine gewisse Entwicklung erkennbar. Ab der kommenden Saison wird es einen Weltcup-Kalender auch für die Frauen geben - mit 14 Springen in neun Ländern. "Das ist eine gute Basis, die man weiterentwickeln kann", sagt Horst Hüttel. Doch auch der sportliche Leiter des Deutschen Skiverbandes (DSV) weiß: "Der Wettkampf am Freitag ist mitentscheidend." Deshalb solle Kuusinen "die Mädels weit springen lassen, jenseits der 100 Meter. Das können die auch - und das ist auch notwendig." Rein werbetechnisch.

Wintersport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung