Nach Abbruch des Abfahrtstrainings bei der Ski-WM

Riesch zeigt Symptome von Virusgrippe

SID
Mittwoch, 09.02.2011 | 19:03 Uhr
Ob Maria Riesch am Donnerstag am zweiten Abfahrtstraining teilnehmen kann, ist unklar
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Nachdem die fiebrige Maria Riesch das erste Abfahrtstraining der Ski-WM abgebrochen hat, befürchten die DSV-Ärtze, die Partenkirchnerin könnte eine Virusgrippe haben.

Die deutschen Mannschaftsärzte haben den Kampf um die Gesundheit von Maria Riesch aufgenommen, eine Prognose über den nächsten Einsatz bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften wollten sie aber zunächst nicht geben."

Wegen der aufgetretenen Symptome ist von einer beginnenden Virusgrippe auszugehen. Es wurde unverzüglich eine intensivierte medikamentöse Therapie eingeleitet", sagte der Internist Johannes Scherr am späten Mittwochabend.

Ob Maria Riesch am Donnerstag zunächst am zweiten Abfahrtstraining teilnehmen kann, wollte Scherr nicht prophezeihen.

Riesch brach Training ab

"In Abhängigkeit des weiteren Verlaufs in den nächsten Stunden und der Nacht, wird morgen früh zeitnah entschieden, ob ein Start aus medizinischer Sicht sinnvoll ist", sagte der DSV-Arzt.

Am Mittwoch  hatte die Partenkirchnerin ihr erstes Abfahrtstraining bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften abgebrochen.

Zwar schob sich die Doppel-Olympiasiegerin aus dem Starthaus, stoppte die Fahrt aber nur wenige Schwünge später und verließ die Piste.

Mit dem Start erfüllte Maria Riesch zumindest das Reglement: Um an der Super-Kombination am Freitag oder der Abfahrt am Sonntag teilnehmen zu können, muss sie mindestens ein Abfahrtstraining absolviert haben. Das Verlassen des Starthauses reicht dafür aus.

Verletzungssorgen beim DSV-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung