Wenzl und Herrmann die Lichtblicke

SID
Samstag, 05.02.2011 | 16:50 Uhr
Josef Wenzl belegte den sechsten Platz beim Sprint-Weltcup in Rybinsk
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield

Josef Wenzl und Denise Herrmann haben beim Skilanglauf-Weltcup in Rybinsk/Russland für die Lichtblicke aus deutscher Sicht gesorgt. Wenzl schaffte es im Sprintwettbewerb als einziger Schützling von Bundestrainer Jochen Behle ins Finale und wurde am Ende Sechster, Herrmann belegte den neunten Platz.

Josef  Wenzl hat im russischen Rybinsk für die beste Leistung eines deutschen Sprinters im Skilanglauf-Weltcup in dieser Saison gesorgt. Im Finale des Sprint-Wettbewerbs belegte er den sechsten Platz. Alexej Petuchow holte sich den Sieg.

Vor fast genau einem Jahr war Wenzl an gleicher Stelle zuletzt in ein Sprint-Finale eingezogen und hatte den letzten Platz belegt, auch diesmal war mehr als der sechste Rang nicht drin.

Wenzl: "Wäre gerne aufs Podium gelaufen"

"Ich war im Finale richtig müde", sagte der 26-Jährige nach dem Rennen über 1,3 Kilometer und war enttäuscht: "Ich wäre gerne aufs Podium gelaufen. Im nächsten Rennen geht's wieder weiter nach vorne."

Bei den Frauen scheiterte Denise Herrmann beim Erfolg der Slowenin Vesna Fabjan erst im Halbfinale und belegte den neunten Rang. "Ich bin ganz schön kaputt. Es ging von Anfang an die Post ab. Vor der Zielgeraden habe ich gesehen, dass es nicht reichen wird", so Herrmann.

Mit dem Sprung ins Finale klappte es nicht, trotzdem sah die 22-Jährige das Ergebnis positiv und freute sich darüber, dass es ihr gesundheitlich wieder besser geht.

"Ich bin wieder auf einem guten Ast", sagte Herrmann, die am Freitag wegen einer Erkältung auf die Verfolgung verzichtet hatte.

Sachenbacher-Stehle enttäuschte

Unglücklich verlief der Sprint für Tobias Angerer, der sich am Freitag zum Auftakt des Weltcups mit einem vierten Platz in der Doppel-Verfolgung in der Weltspitze zurückgemeldet hatte.

"Ich war in einer schlechten Position. Dann ist mir der Italiener auf den Stock gesprungen, der ist zu Bruch gegangen", erklärte der Olympiazweite nach seinem Aus im Viertelfinale.

Auch für Daniel Heun war in der zweiten Runde Endstation. Franz Göring und Andreas Katz kamen nicht über die Qualifikation hinaus. Ebenfalls eine Enttäuschung erlebte Evi Sachenbacher-Stehle.

Die zweimalige Olympiasiegerin musste sich schon in der ersten Runde verabschieden und konnte ihre aufsteigende Tendenz nach dem neunten Platz in der Verfolgung nicht bestätigen. Katrin Zeller schied im Viertelfinale aus.

Reichelt gewinnt Super-G in Hinterstoder

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung