Neureuther abgeschlagen

Grange führt - Neureuther ohne Chance

SID
Sonntag, 20.02.2011 | 11:08 Uhr
Der Franzose Jean-Baptiste Grange führt beim WM-Slalom in Garmisch-Partenkirchen
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Felix Neureuther hat nach dem ersten Lauf des WM-Slaloms in Garmisch-Partenkirchen keine realistische Chance mehr auf eine Medaille.

Der 26 Jahre alte Lokalmatador blieb auf dem Gudiberg 2,36 Sekunden hinter der Bestzeit des führenden Franzosen Jean-Baptiste Grange zurück. "Die Enttäuschung ist schon extrem groß", sagte Neureuther. Selbst zu Rang drei fehlen ihm im Zwischenklassement 1,79 Sekunden.

Der 2. Durchgang: 13.30 Uhr im LIVE-TICKER

Grange führt nach dem ersten Lauf mit einem Vorsprung von 0,22 Sekunden auf Manfred Mölgg aus Italien, weitere 0,35 Sekunden zurück folgt Andre Myhrer aus Schweden auf Rang drei. Titelverteidiger Manfred Pranger aus Österreich nimmt im Zwischenklasment Rang sieben ein (1,11 Sekunden zurück), Olympiasieger Giuliano Razzoli ist Elfter (1,47).

FIS-Präsident Kasper sieht "hervorragende WM"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung