Pechstein in guter Form

Pechstein löst auch WM-Ticket über 1500m

SID
Sonntag, 20.02.2011 | 12:07 Uhr
Claudia Pechstein präsentiert sich in starker Form und löst das WM-Ticket über 1500 Meter
© sid
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Live
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Claudia Pechstein präsentiert sich weiterhin in starker Form. Beim Weltcup in Salt Lake City siegte die Berlinerin in 1:55,38 Minuten über 1500m und löste zugleich das WM-Ticket.

Claudia Pechstein hat ihre Erfolgsserie beim Weltcup in Salt Lake City fortgesetzt und auch über 1500 Meter das Ticket für die WM in Inzell (10. bis 13. März) gelöst. Einen Tag nach ihrem fulminanten Comeback über 5000 Meter gewann die Berlinerin im Olympic Oval in starken 1:55,38 Minuten die B-Gruppe und qualifizierte sich für das Weltcup-Finale in zwei Wochen in Heerenveen.

Zweite wurde die Japanerin Masako Hozumi (1:58,00), Dritte Jennifer Bay aus Dresden in persönlicher Bestzeit (1:56,00).

Bestzeit trotz Muskelverhärtung

"Ich bin glücklich, dass ich beste Deutsche bin und mich für die WM in Inzell qualifiziert habe", sagte Pechstein, die trotz einer Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel die Topzeit lief.

Tags zuvor hatte die fünfmalige Olympiasiegerin bereits über 5000 m ein bemerkenswertes Comeback gefeiert. Die 38-Jährige lief in 6:51,63 auf Anhieb die viertbeste Zeit der Saison und meldete sich eindrucksvoll in der Weltspitze zurück. Erst elf Tage zuvor war ihre zweijährige Sperre wegen erhöhter Blutwerte abgelaufen.

Diashow: Die Bilder des Tages

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung