Weltcup in Presque Isle

Peiffer Vierter in der Verfolgung

SID
Sonntag, 06.02.2011 | 17:02 Uhr
Arnd Peiffer landete in der Verfolgung auf dem vierten Platz
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Arnd Peiffer hat den Doppelschlag verpasst. Der 23-Jährige musste sich zwei Tage nach seinem Sprintsieg beim Biathlon-Weltcup in Presque Isle/USA in der Verfolgung über 12,5 km mit Rang vier zufrieden geben.

Peiffer zeigte zunächst eine starke Vorstellung, musste aber nach drei Fehlern beim letzten Schießen die Konkurrenz ziehen lassen. Der Franzose Alexis Boeuf (2 Fehler) sicherte sich seinen ersten Sieg im Weltcup in 36:02,4 Minuten vor dem Russen Iwan Tscheressow (4) und dem Schweden Carl Johan Bergman (3).

"Der vierte Platz ist gut, aber ich ärgere mich gerade extrem über mich selbst. Ich war so nah dran. Ich war ganz schön kaputt bei den tiefen Bedingungen. Aber ich hätte es beim letzten Schießen machen können. Es hat einfach nicht gepasst", sagte Peiffer.

Birnbacher landet auf Rang neun

Andreas Birnbacher (3 Fehler) stürmte nach Platz 13 im Sprint als Neunter in die Top Ten. Dagegen konnte Christoph Stephan seinen guten siebten Platz nicht bestätigen und stieg angesichts von sieben Fahrkarten nach dem dritten Schießen frustriert aus. Daniel Böhm (3 Fehler) wurde 32.

Peiffer lag nach den beiden Liegendschießen deutlich in Führung, leistete sich dann aber einen Fehler im ersten Stehendanschlag und gab mit drei Fehlern im letzten Schießen letztlich den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand.

Deutschlands Top-Star Michael Greis legt eine Wettkampfpause ein und wird erst wieder in der kommenden Woche in Fort Kent/USA an den Start gehen.

Neuner führt deutsche Mixed-Staffel zum Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung