Marit Björgen siegt

Stefanie Böhler in Otepää auf Platz 16

SID
Samstag, 22.01.2011 | 12:34 Uhr
Die ehemalige Olympia-Zweite Stefanie Böhler landete auf Platz 16
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Beim Sieg der Norwegerin Marit Björgen hat Stefanie Böhler beim Weltcup in Otepää über 10 Kilometer klassisch den 16. Rang belegt. Katrin Zeller fuhr auf Platz 19.

Stefanie Böhler hat den deutschen Skilangläufern beim Weltcup in Otepää/Estland nur einen mäßigen Auftakt beschert. Die 29-Jährige aus Ibach lief über 10 Kilometer im klassischen Stil mit einem Rückstand von 1:57,2 Minuten auf Siegerin Marit Björgen (Norwegen) auf Platz 16.

Katrin Zeller (Oberstdorf) belegte knapp hinter Böhler Platz 19. Die Ränge zwei und drei gingen an Justyna Kowalczyk (Polen) und Therese Johaug (Norwegen). "Ich bin ganz zufrieden, denn das ist ein harter Kurs. Vielleicht bin ich ein wenig zu schnell angegangen", sagte Böhler.

Teamsprint-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) kehrte nach mehrwöchiger Krankheitspause mit Platz 37 in den Weltcup-Zirkus zurück. Ihr Rückstand auf Siegerin Björgen betrug gewaltige 3:10,4 Minuten: "Ich bin trotzdem froh, wieder zurück im Weltcup zu sein. Leider konnte ich mein Anfangstempo nicht bis zum Ende durchziehen."

Monique Siegel (Oberwiesenthal) und Sandra Ringwald (Schonach), die das Rennen als Vorbereitung auf die am Montag in Otepää beginnende Junioren-WM liefen, belegten die Plätze 34 und 41.

Schwarzmarkt für Nordische-Ski-WM blüht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung