Schwere Stürze auf der "Streif"

SID
Freitag, 21.01.2011 | 11:19 Uhr
Daniel Albrecht stürzte im Jahr 2009 schwer
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Die "Streif" in Kitzbühel gilt als die gefährlichste Abfahrtsstrecke im alpinen Ski-Weltcup. Bereits vor dem schweren Sturz des Österreichers Hans Grugger gab es zahlreiche folgenschwere Unfälle.

Bereits vor dem schweren Sturz des Österreichers Hans Grugger im ersten Trainingslauf am Donnerstag gab es zwischen "Mausefalle" und "Hausberg" zahlreiche folgenschwere Unfälle - eine Übersicht:

1985: Der deutsche Ski-Rennläufer Klaus Gattermann stürzt an der "Hausbergkante", er erleidet Wirbelverletzungen, eine Gehirnerschütterung und einen Nasenbeibruch.

1987: Der Kanadier Todd Brooker stürzt im Zielhang, überschlägt sich mehrfach. Mit einer schweren Knieverletzung muss er seine Karriere beenden.

1989: Der Kanadier Brian Stemmle verfängt sich an der Ausfahrt "Steilhang" mit seinem Ski im Sicherheitsnetz, er zertrümmert sich das Becken und erleidet innere Verletzungen. Der Kitzbüheler Ski-Club muss Schadenersatz zahlen.

1991: Der Amerikaner Bill Hudson stürzt in der "Mausefalle". Er zieht sich einen Schulterblatt-Bruch, eine Fraktur des vierten Brustwirbels, einen Bruch der linken Speiche und Lungenverletzungen zu.

1995: Der Italiener Pietro Vitalini stürzt bei der Traverse vor dem Zielhang und stürzt, sich mehrfach überschlagend, spektakulär über den Sicherheitszaun uin den tief verschneiten Hang. Er bleibt wie durch ein Wunder unverletzt.

1996: Der Österreicher Andreas Schifferer erleidet bei einem Sturz am Zielsprung ein Schädel-Hirn-Trauma.

1999: Der Österreicher Patrick Ortlieb, Olympiasieger 1992, stürzt an der "Hausbergkante". Die Ärzte diagnostizieren einen Trümmerbruch des rechten Oberschenkels, Knochenabsplitterungen in der Hüfte, einen Seitenbandriss und eine Lungenquetschung.

2005: Nach einem Sturz des Österreichers Thomas Graggaber, der eine Rippenfraktur und eine Lungenverletzung erleidet, muss das Training abgebrochen werden.

2008: Der Österreicher Andreas Buder stürzt im Training und zieht sich einen Bruch des rechten Schienbeinkopfs zu. Drei Tage später prallt der Amerikaner Scott Macartney nach einem unfreiwilligen "Abflug" am Zielsprung so hart auf die Piste, dass er mit einem Schädel-Hirn-Trauma tagelang im Koma liegt.

2009: Der Schweizer Daniel Albrecht stürzt ebenfalls beim Zielsprung. Er liegt drei Wochen im künstlichen Koma. Im November gab er sein Comeback im Weltcup.

2011: Der Österreicher Hans Grugger stürzt in der "Mausefalle". Er erleidet ein Schädel-Hirn-Trauma und Brustverletzungen.

Grugger verbringt Nacht ohne Komplikationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung