Frank Rommel wird Fünfter

Skeleton-Fahrer verpassen erneut das Podest

SID
Samstag, 15.01.2011 | 12:36 Uhr
Frank Rommel fuhr in Igls auf Platz fünf
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Beim Skeleton-Weltcup im österreichischen Igls belegte Frank Rommel als bester Deutscher den fünften Platz. Sieger wurde der lettische Weltcupführende Martins Dukurs.

Die deutschen Skeleton-Fahrer suchen in diesem Winter weiter verzweifelt die Erfolgsspur.

Beim fünften Weltcup der Saison im österreichischen Igls belegte Frank Rommel (Zella-Mehlis) als Bester den fünften Platz.

Dukurs siegt überlegen

Es gewann überlegen der lettische Weltcupführende Martins Dukurs vor den Russen Sergej Tschudinow und Alexander Tretjakow.

Der frühere Junioren-Weltmeister Sandro Stielicke (Winterberg), der mit seinem zweiten Platz in Park City (USA) für den bislang einzigen Podestplatz der deutschen Skeleton-Fahrer gesorgt hatte, landete auf Rang sieben. Michi Halilovic aus Königssee wurde Zehnter.

Skeleton-Meistertitel für Stielicke und Huber

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung