Sechs Wochen nach ersten Weltcupsieg

Schwarz enttäuscht in Moskau als Zwölfter

SID
Sonntag, 30.01.2011 | 12:12 Uhr
Samuel Schwarz enttäuschte sechs Wochen nach seinem Weltcupsieg als Zwölfter
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Leicester -
Bath

Sechs Wochen nach seinem ersten Weltcupsieg hat Eisschnellläufer Samuel Schwarz in Moskau enttäuscht. Der Berliner kam über 1000m in 1:10,36 Minuten nur aur Rang zwölf.

Samuel Schwarz läuft seiner Top-Form weiter hinterher. Sechs Wochen nach seinem ersten Weltcupsieg enttäuschte der Berliner beim Eisschnelllauf-Weltcup in Moskau über 1000m mit Rang zwölf in 1:10,36 Minuten.

In Abwesenheit der besten Asiaten siegte Stefan Groothuis (1:08,82) vor Denny Morrison (1:09,57) und Mikael Flygind-Larsen (1:09,65). Jörg Dallmann (1:10,86) kam auf Rang 18.

Nesbitt stiehlt Friesinger in Moskau Bahnrekord

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung