Nächster Sieg nach EM-Titel

Kiriasis gewinnt auch in St. Moritz

SID
Samstag, 29.01.2011 | 16:53 Uhr
Sandra Kiriasis raste auch in St. Moritz zum Weltcup-Sieg
© sid
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Sandra Kiriasis kann acht Tage nach ihrem fünften EM-Titel einen weiteren Sieg im Weltcup feiern. Die Winterbergerin gewann mit Anschieberin Berit Wiacker das Rennen in St. Moritz.

Europameisterin Sandra Kiriasis hat acht Tage nach dem Gewinn ihres fünften EM-Titels auch das Weltcuprennen in St. Moritz gewonnen und damit einen weiteren Schritt Richtung Gesamtweltcup gemacht.

Die 36-Jährige aus Winterberg setzte sich mit ihrer Anschieberin Berit Wiacker beim deutschen Dreifachsieg gegen Anja Schneiderheinze-Stöckel/Christin Senkel (0,28 Sekunden zurück) und Cathleen Martini/Romy Logsch (0,65) durch.

Martini/Logosch hatten nach dem ersten Lauf noch auf Platz zwei gelegen, waren im zweiten Durchgang mit der nur fünftbesten Laufzeit dann aber zurückgefallen.

Im Gesamtweltcup baute Kiriasis nach ihrem fünften Saisonsieg mit 1511 Punkten ihren Vorsprung vor Martini (1387) auf 124 Zähler aus. Beim Saisonfinale am 5. Februar in Cesana/Italien werden noch einmal maximal 225 Zähler vergeben.

Podestplätze für Rommel und Huber

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung