Biathlon-Weltcup in Pokljuka

Chef-Trainer Müßiggang erwartet Ergebnisse

SID
Mittwoch, 15.12.2010 | 17:10 Uhr
Uwe Müßiggang ist seit 1991 Bundestrainer der deutschen Damen-Nationalmannschaft im Biathlon
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Uwe Müßiggang erwartet von seinen Biathleten beim letzten Weltcup des Jahres in Pokljuka Ergebnisse. "Bei den Männern sollten Top-Ten-Platzierungen kommen", so der Cheftrainer.

Biathlon-Cheftrainer Uwe Müßiggang geht mit großen Erwartungen in den letzten Weltcup des Jahres im slowenischen Pokljuka (16. bis 19.12).

Schießen als Knackpunkt der Einzel-Rennen

"Bei den Männern sollten Top-Ten-Platzierungen kommen, unabhängig davon, wer es schafft. Bei den Frauen sollte es von den Laufleistungen her ein Podestplatz werden", sagte der 59-Jährige.

Knackpunkt wird in den Einzelrennen am Donnerstag das Schießen sein. "Da müssen wir eine gute Leistung anbieten", sagte Müßiggang nach dem letzten Training.

Während bei den Herren Andreas Birnbacher und Michael Greis die aussichtsreichsten Kandidaten sind, die bis dato magere Bilanz der deutschen Biathlon-Herren aufzupolieren, wird von Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner der Durchbruch in dieser Saison erwartet.

Dafür muss die 23-Jährige allerdings deutlich besser treffen als zuletzt in Hochfilzen, wo sie im Sprint mit sieben Fehlschüssen den möglichen Sieg aus der Hand gab und nur Siebte wurde.

Biathlon-Weltcup ohne Schempp

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung