Ligety gewinnt in Beaver Creek, Neureuther 19.

SID
Sonntag, 05.12.2010 | 22:21 Uhr
Ted Ligety war in Beaver Creek nicht zu schlagen
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Ted Ligety hat den ersten Weltcup-Riesenslalom der saison gewonnen. Der US-Amerikaner gewann in Beaver Creek mit 0,82 Sekunden Vorsprung. Felix Neureuther fuhr auf Rang 19.

Ted Ligety aus den USA hat den ersten Weltcup-Riesenslalom des alpinen Ski-Winters gewonnen. Der Kombinations-Olympiasieger von 2006 siegte in Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado souverän mit 0,82 Sekunden Vorsprung vor dem Olympia-Zweiten Kjetil Jansrud aus Norwegen.

Den dritten Rang belegte Marcel Hirscher aus Österreich mit einem Rückstand von 1,24 Sekunden auf Ligety, der zum sechsten Mal einen Weltcup-Rennen gewann.

Neureuther mit missglückten zweiten Durchgang

Felix Neureuther verfehlte die beste Riesenslalom-Platzierung seiner Karriere durch einen etwas missglückten zweiten Durchgang. Zunächst hatte sich der Partenkirchner mit der Startnummer 28 auf Rang 14 nach dem ersten Durchgang gekämpft, dann aber rutschte er auf Rang 19 zurück. Für den 26-Jährigen waren es dennoch die ersten Weltcup-Punkte in dieser Saison.

"Ich wollte unbedingt ein Ergebnis im Riesenslalom, deswegen bin ich im zweiten Lauf auch ein wenig mit angezogener Handbremse gefahren", sagte Neureuther, der zudem gehandicapt war: Zwei Tage vor dem Rennen hatte er sich beim Konditionstraining ein Band im Knöchel angerissen.

Nur knapp hinter Neureuther platzierte sich Daniel Albrecht. Der Schweizer bestritt sein erstes Weltcup-Rennen seit seinem schweren Sturz am 22. Januar 2009 in Kitzbühel und holte auf Rang 21 prompt Weltcup-Punkte.

Riesch feiert zweiten Abfahrts-Coup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung