Montag, 13.12.2010

Nach Absage in Harrachov

Bewerbungsfrist für Ersatz-Springen verlängert

Nachdem das Springen in Harrachov bereits am Samstag hätte stattfinden sollen, wurde es jetzt endgültig abgesagt. Die Bewerbungsfrist wurde nun verlängert.

Starker Schneefall ließ kein sicheres Springen zu
© Getty
Starker Schneefall ließ kein sicheres Springen zu

Starker Schneefall und Windböen haben zur kompletten Absage des Skisprung-Weltcups im tschechischen Harrachov geführt. Nachdem Martin Schmitt und Co. bereits am Samstag einen unfreiwilligen Ruhetag hatten, entschied die Jury sich auch am Sonntag zu einer Absage.

Da die Chancen auf eine Austragung des Weltcups ohnehin gering waren, war der leistungsschwache Schmitt bereits am Sonntagmorgen abgereist.

"Wir hatten an den drei Tagen niemals die Chance, einen Wettkampf durchzuziehen", sagte Renndirektor Walter Hofer. Wann und ob die Springen nachgeholt werden, stand zunächst nicht fest.

"Die Springen fallen jetzt an den Weltverband zurück und können neu vergeben werden. Bewerbungsschluss ist Montag 18.00 Uhr." Bereits im vergangenen Jahr wurden die Springen in Harrachov abgesagt und anschließend in Engelberg/Schweiz nachgeholt.

Vier der fünf Springer qualifiziert

Für die Springen hatten sich vier der fünf Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) qualifiziert. Nur Vizeweltmeister Martin Schmitt verpasste als 41. das erste von zwei geplanten Springen um einen Platz. Severin Freund, Michael Neumayer, Maximilian Mechler und Pascal Bodmer meisterten dagegen die Qualifikation.

Der letzte Weltcup vor der Vierschanzentournee findet in einer Woche in Engelberg statt, dort pausieren Schmitt und Michael Uhrmann aller Voraussicht nach. "Der Kader wird dort ein verändertes Gesicht haben. Wir werden jungen Athleten eine Chance geben", sagte Bundestrainer Werner Schuster. Die Pause werde zum individuellen Training genutzt.

FIS verlängert Bewerbungsfrist für Ersatz-Springen

Die FIS hat die Bewerbungsfrist für mögliche Ersatzkandidaten der ausgefallenen Weltcup-Skispringen verlängert. Bewerbungsschluss ist nun am Dienstag um 12 Uhr.

Der Internationale Skiverband (FIS) hat die Bewerbungsfrist für mögliche Ersatzkandidaten der am Wochenende ausgefallenen Weltcup-Skispringen verlängert.

Der Bewerbungsschluss ist laut FIS-Angaben nun am Dienstag um 12.00 Uhr. Eigentlich sollte bis Montagabend (18.00 Uhr) eine Entscheidung fallen. Starker Schneefall und Windböen hatten zur kompletten Absage des Weltcups im tschechischen Harrachov geführt.

Weltcup in St. Moritz: DSV-Frauen verspielen Sieg

Bilder des Tages - 12. Dezember
Immer wieder herrlich anzusehen - die asiatische Kultsportart Sepak Takraw. Hier zeigen die Teams aus Thailand und Myanmar ihre unfassbare Akrobatik
© Getty
1/6
Immer wieder herrlich anzusehen - die asiatische Kultsportart Sepak Takraw. Hier zeigen die Teams aus Thailand und Myanmar ihre unfassbare Akrobatik
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/1212/nba-tyson-chandler-asian-beach-games-nhl-eiskunstlauf-peking.html
Es gibt schon lustige Sportarten in Asien: Hier zeigt die Thailänderin Jiraporn Chinpukdee ihr Können beim „Woodball“
© Getty
2/6
Es gibt schon lustige Sportarten in Asien: Hier zeigt die Thailänderin Jiraporn Chinpukdee ihr Können beim „Woodball“
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/1212/nba-tyson-chandler-asian-beach-games-nhl-eiskunstlauf-peking,seite=2.html
Das Dutzend ist voll! Tyson Chandler schreit seine Freude nach einem erfolgreichen Dunk heraus. Die Dallas Mavericks schlagen die Utah Jazz mit 103:97
© Getty
3/6
Das Dutzend ist voll! Tyson Chandler schreit seine Freude nach einem erfolgreichen Dunk heraus. Die Dallas Mavericks schlagen die Utah Jazz mit 103:97
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/1212/nba-tyson-chandler-asian-beach-games-nhl-eiskunstlauf-peking,seite=3.html
There is no "I" in "TEAM": Folgerichtig gehen sich die Spieler der Dallas Stars und der Phoenix Coyotes in mannschaftlicher Geschlossenheit an die Gurgel
© Getty
4/6
There is no "I" in "TEAM": Folgerichtig gehen sich die Spieler der Dallas Stars und der Phoenix Coyotes in mannschaftlicher Geschlossenheit an die Gurgel
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/1212/nba-tyson-chandler-asian-beach-games-nhl-eiskunstlauf-peking,seite=4.html
Eine Klasse für sich: Schlussläufer Tarjei Bö (2. v.l.) sicherte den Norwegern bei der Biathlon-Männerstaffel den Sieg. Deutschland verpasste mit Platz vier das Podest
© Getty
5/6
Eine Klasse für sich: Schlussläufer Tarjei Bö (2. v.l.) sicherte den Norwegern bei der Biathlon-Männerstaffel den Sieg. Deutschland verpasste mit Platz vier das Podest
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/1212/nba-tyson-chandler-asian-beach-games-nhl-eiskunstlauf-peking,seite=5.html
Kanako Murakami zeigt beim ISU Grand Prix wie herausragend man auf glattem Untergrund auf einem Stuhl sitzen kann. Bronze hat sie sich verdient - keine Frage
© Getty
6/6
Kanako Murakami zeigt beim ISU Grand Prix wie herausragend man auf glattem Untergrund auf einem Stuhl sitzen kann. Bronze hat sie sich verdient - keine Frage
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/1212/nba-tyson-chandler-asian-beach-games-nhl-eiskunstlauf-peking,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.