Autounfall in Schweden

Schweizer Ski-Trainer Locher verunglückt

SID
Mittwoch, 01.12.2010 | 18:52 Uhr
Der ehemalige Profi-Skifahrer Steve Locher kam nach einem Autounfall ins Krankenhaus
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Schweizer Ski-Alpin-Coach Steve Locher hat bei einem Autounfall in Schweden schwere Verletzungen erlitten. Der 43-Jährige wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Der Schweizer Ski-Alpin-Trainer Steve Locher, Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 1992 in Albertville in der Kombination, ist bei einem Autounfall in Schweden schwer verletzt worden.

Der 43-Jährige war einer von vier Trainern der Schweizer Mannschaft, die in den Unfall verwickelt waren. Dies gab der Schweizer Skiverband (SSV) am Mittwoch bekannt.

Locher erlitt die schlimmsten Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, berichtet die schwedische Zeitung Aftonbladet. Ein Polizeisprecher bestätigte den Verkehrsunfall: "Vier Personen wurden verletzt. Eine von ihnen wurde mit einem Hubschrauber in das Krankenhaus in Umea gebracht, drei befinden sich im Krankenhaus in Östersund."

Locher und das Schweizer Team waren für den Ski-Europacup in Schweden unterwegs. Das für Mittwoch angesetzte Slalom-Rennen wurde aufgrund des Unfalls abgesagt.

Riesch lässt erstes Training locker angehen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung