Bestzeiten in beiden Läufen

Doppelsitzer Wendl/Arlt gewinnen erneut

SID
Sonntag, 12.12.2010 | 11:30 Uhr
Tobias Wendl freut sich über den zweiten Saisonsieg
© sid
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

In Calgary konnten sich Tobias Wendl und Tobias Arlt ihren zweiten Saisonsieg im Rodel-Weltcup sichern. Der deutsche Doppelsitzer gewann mit Bestzeiten in beiden Läufen.

Die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt haben beim Viessmann Weltcup der Rodler in Calgary ihren zweiten Saisonsieg in Folge gefeiert.

Eine Woche nach ihrem Triumph in Winterberg gewann das Duo auch im kanadischen Calgary aufgrund einer souveränen Vorstellung mit Laufbestzeiten in beiden Durchgängen.

Dank ihres insgesamt fünften Weltcupsieges übernahmen die Vize-Weltmeister von 2008 die Führung in der Gesamtwertung vor den Italienern Christian Oberstolz/Patrick Gruber, die auf der Olympiabahn von 1988 Zweite wurden. Auf Rang drei kamen deren Landsmänner Hans Peter Fischnaller/Patrick Schwienbacher ins Ziel.

Als zweitbestes deutsches Duo wussten auch die Thüringer Toni Eggert/Sascha Benecken mit Rang sechs zu überzeugen. Ronny Pietrasik/Christian Weise  belegten Platz 17.

Olympiasieger Loch in Calgary auf Platz drei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung