Rodel-Weltcup in Park City

Langenhan bei Zöggler-Sieg Zweiter

SID
Sonntag, 19.12.2010 | 09:27 Uhr
Andi Langenhan belegte beim Rodel-Weltcup in Part City den zweiten Platz
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Beim Rodel-Weltcup in Park City war der Italiener Armin Zöggeler erneut nicht zu schlagen. Die Deutschen Andi Langenhan und Felix Loch landeten auf den Rängen zwei und vier.

Beim dritten Weltcup-Sieg von Armin Zöggeler in Folge blieben den deutschen Rodlern nur die Plätze zwei und vier. Andi Langenhan musste sich in Park City im US-Bundesstaat Utah mit deutlichem Rückstand von 0,252 Sekunden auf den Italiener mit Rang zwei begnügen, Olympiasieger Felix Loch landete genau eine halbe Sekunde hinter Zöggeler auf Platz vier.

Der zweimalige Olympiasieger Zöggeler baute mit dem 52. Weltcup-Erfolg seiner Karriere den Vorsprung im Gesamtweltcup vor Loch auf 80 Punkte aus. Dritter ist David Möller, der auf der Olympia-Bahn von 2002 nur Elfter wurde.

Platz drei: Erfolgsserie von Wendl/Arlt gerissen

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung