Kombinierer Frenzel bei Weltcup-Auftakt Zweiter

SID
Freitag, 26.11.2010 | 16:22 Uhr
Eric Frenzel landete nach dem Springen trotz Schanzenrekord auf Rang zwei
© Getty
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Kombinierer Eric Frenzel ist beim Weltcup-Auftakt Zweiter geworden. Nach dem Schanzenrekord im Springen bestätigte der 22-Jährige auch im 10-km-Verfolgungslauf seine gute Form.

Kombinierer Eric Frenzel ist beim Weltcup-Auftakt Zweiter geworden. Nach dem Schanzenrekord im Springen bestätigte der 22-Jährige auch im 10-km-Verfolgungslauf seine gute Form.

Der Team-Olympiadritte Eric Frenzel hat den deutschen Kombinierern gleich zum Saisonstart ein Erfolgserlebnis beschert. Der 22-Jährige aus Oberwiesenthal belegte beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo nach dem abschließenden 10-km-Verfolgungslauf den zweiten Platz.

Frenzel, der zuvor beim Springen mit 148,5m einen Schanzenrekord aufgestellt hatte, lieferte sich mit dem Franzosen Jason Lamy Chappuis ein packendes Duell, musste den Olympiasieger aber am letzten Anstieg ziehen lassen und hatte am Ende 6,6 Sekunden Rückstand. Dritter wurde der Österreicher Mario Stecher.

Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) präsentierte sich trotz seiner langen Trainingspause vor allem in der Loipe bereits in guter Form und belegte am Ende Rang fünf hinter dem Österreicher Felix Gottwald. Siebter wurde Tino Edelmann aus Zella-Mehlis.

Böhler Neunte - Männer mit Nullrunde

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung