Sonntag, 14.11.2010

Weltcup in Heerenveen

Eisschnellläufer Ihle über 500m nur Elfter

Keiichiro Nagashima hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen das zweite 500m-Rennen gewonnen. Nico Ihle konnte als Elfter nicht an seine starke Leistung vom Auftakt anknüpfen.

Bei seiner ersten Olympiateilnahme 2010 in Vancouver erreichte Ihle über die 500 m Platz 18
© Getty
Bei seiner ersten Olympiateilnahme 2010 in Vancouver erreichte Ihle über die 500 m Platz 18

Nico Ihle hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen seine starke Vorstellung vom Auftakt am Freitag nicht bestätigen können.

Über 500m musste sich der Chemnitzer am Sonntag in 35,37 Sekunden mit dem elften Platz begnügen, Samuel Schwarz (Berlin/35,73) wurde 20.

Bestes Weltcup-Resultat für Ihle

Ihles Trainer Klaus Ebert lobte seinen Schützling dennoch: "Ich bin mit dem Lauf zufrieden. Der Zeitabstand zur Spitze ist kleiner geworden. Bei einem guten Lauf ist er ganz schnell wieder vorne dabei."

Der Sieg im zweiten 500m-Rennen der neuen Saison ging an den Olympiazweiten Keiichiro Nagashima aus Japan, der 34,97 Sekunden benötigte und vor seinem Landsmann Joji Kato (35,01) und Lee Kang-Seok (Südkorea/35,10) gewann. Ex-Weltmeister Kato hatte am Freitag im ersten Rennen triumphiert.

Ihle war zum Auftakt des Weltcups in Heerenveen über 500m eine Überraschung gelungen.

In 35,14 Sekunden verfehlte der Olympiateilnehmer als Fünfter des Rennens seinen deutschen Rekord nur um eine Zehntelsekunde. Für Ihle war es das bisher beste Weltcup-Resultat.

Eisschnelllauf-Trainerin zieht vor Gericht


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.