Donnerstag, 11.11.2010

Schreiben an den Weltverband

Eisschnellläufer protestieren gegen "Dr. Bibber"

Die Mehrzahl der Eisschnellläufer mit 1500-m-Olympiasieger Mark Tuitert als Wortführer wird beim Weltverband ISU ein Protestschreiben gegen die neue "Dr. Bibber"-Regel einreichen.

Proteste gegen die neue "Dr. Bibber"-Regel: Mark Tuitert ist einer der Wortführer
© Getty
Proteste gegen die neue "Dr. Bibber"-Regel: Mark Tuitert ist einer der Wortführer

Die Mehrzahl der Eisschnellläufer mit 1500-m-Olympiasieger Mark Tuitert (Niederlande) als Wortführer wird dem Weltverband ISU beim Weltcup in Heerenveen ein Protestschreiben gegen die neue "Dr. Bibber"-Regel übergeben. In dem Schreiben fordern die Athleten die sofortige Aufhebung der neuen Regel.

"Dr. Bibber" verbietet auf der Zielgeraden das Überqueren der Bahnbegrenzung mit einer Schlittschuhkufenlänge. Wer erwischt wird, muss mit einer sofortigen Disqualifikation rechnen.

Der ISU-Kongress hatte diese Maßnahme auf seinem Kongress im Juni dieses Jahres in Barcelona beschlossen.

Laut Biografie: Pechstein plante ihren Selbstmord


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.