Nach Sturz in Aspen

Fernsebner erneut schwer verletzt

SID
Sonntag, 28.11.2010 | 12:49 Uhr
Carolin Fernsebner verletzte sich erneut am Knie
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Ski-Rennläuferin Carolin Fernsebner hat bei einem Sturz im ersten Lauf des Riesenslaloms in Aspen erneut eine Knieverletzung erlitten. Die 24-Jährige wurde noch vor Ort operiert.

Ski-Rennläuferin Carolin Fernsebner hat bei einem Sturz im ersten Lauf des Riesenslaloms in Aspen erneut eine Knieverletzung erlitten. Die 24-Jährige wurde noch vor Ort operiert.

Die alpine Ski-Rennläuferin Carolin Fernsebner (Ramsau) hat sich erneut schwer verletzt und fällt für den Rest der WM-Saison aus. Die 24-Jährige erlitt bei einem Sturz im ersten Lauf des Riesenslaloms am Samstag in Aspen im US-Bundesstaat Colorado einen Kreuzbandriss im rechten Knie und Meniskusschäden in beiden Knien sowie verschiedene Bänderverletzungen.

Meniskus repariert

Fernsebner unterzog sich noch am selben Tag im örtlichen Krankenhaus einer Arthroskopie. "Der Meniskus wurde repariert, um das Knie zu stabilisieren", berichtete Damen-Cheftrainer Thomas Stauffer.

Weitere Untersuchungen sollen in Deutschland folgen. Fernsebner war nach zwei Kreuzbandrissen erst mit Beginn dieser Saison in den Weltcup zurückgekehrt.

Ob sie ihre Karriere nach diesem erneuten schweren Rückschlag fortsetzen wird, ist noch offen.

Walchhofer beendet Österreichs Durststrecke

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung