Eiskunstlauf: Deutsches Paar nach Kurzprogramm vorn

Savchenko/Szolkowy führen

SID
Freitag, 26.11.2010 | 18:04 Uhr
Savchenko/Szolkowy führen bei der Trophée Bompard in Paris nach dem Kurzprogramm
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Die Chemnitzer Aljona Savchenko und Robin Szolkowy führen bei der Trophée Bompard in Paris nach dem Kurzprogramm das Feld der Paare mit 66,65 Punkten an.

Nach dem Kurzprogramm der Paare bei der Trophee Bompard in Paris führen die Olympiadritten von Vancouver Aljona Savchenko und Robin Szolkowy (Chemnitz) mit 66,65 Punkten.

Während Savchenko beim dreifachen Toeloop und Szolkowy bei der Schrittfolge wackelten, überzeugten die Weltmeister von 2008 in den anderen Elementen und durch ihre Präsentation.

Hinter den fehlerfreien russischen EM-Fünften Wera Basarowa und Juri Larionow (64,18 Punkte) lagen die aktuellen deutschen Meister Maylin Hausch (Oberstdorf) und Daniel Wende (Essen) auf einem hervorragenden dritten Platz mit 54,02 Punkten.

Szolkowy: "Es war noch nicht perfekt"

Szolkowy meinte: "Heute liefen wir besser als beim Skate America, aber es war noch nicht perfekt und wir wissen, dass wir weiter arbeiten müssen. Wir haben in dieser Saison eine ganz andere Musik gewählt, weil wir zeigen wollen, dass wir vielseitig sind."

In der Herren-Konkurrenz liegt der deutsche Vizemeister Peter Liebers mit 66,53 Punkten auf Platz sechs. Es führt der Japaner Takahiko Kozuka (77,64) vor dem Franzosen Florent Amodio (75,62) und dem Amerikaner Brandon Mroz (72,46).

"Das war heute mein bisher bestes Kurzprogramm der Saison. Die Levels waren noch nicht ganz da, aber besser als in China. Ich freue mich, dass ich bis auf vier Zehntelpunkte an Brian Joubert herangekommen bin", sagte Liebers. Der französische Ex-Welmeister Joubert verpatzte zwei Elemente und ist mit 66,95 Punkten nur Fünfter.

Savchenko/Szolkowy gewinnen Skate America

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung