Biathlon: Neues Amt für Thomas Pfüller

Pfüller übernimmt Amt des IBU-Vizepräsidenten

SID
Freitag, 03.09.2010 | 11:56 Uhr
Thomas Pfüller (r.) hier mit Martin Schmitt, ist auch Sportdirektor des DSV
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Neuer Posten für Thomas Pfüller: Der DSV-Sportdirektor wird Vizepräsident Marketing in der Internationalen Biathlon-Union (IBU). Präsident bleibt der Norweger Anders Besseberg.

DSV-Sportdirektor Thomas Pfüller ist zum neuen Vizepräsidenten Marketing in der Internationalen Biathlon-Union (IBU) gewählt worden.

Der 61-Jährige wurde auf dem Kongress in St. Petersburg zum Nachfolger des deutschen Verbandschefs Alfons Hörmann bestimmt, der vor wenigen Wochen eine Funktion im Council des Internationalen Skiverbandes FIS übernommen hatte.

Als Präsident der IBU wurde der Norweger Anders Besseberg bestätigt.

Auch Ullrich Mitglied der IBU

Als neues Mitglied der Technischen Kommission der IBU wählte der Kongress den ehemaligen deutschen Biathlon-Bundestrainer Frank Ullrich. Der langjährige Vorsitzende Norbert Baier hatten sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

"Wichtigste Aufgabe für die kommenden Jahre wird sein, die wirtschaftlichen Interessen der IBU und ihrer einzelnen Mitglieder so zu bündeln und zu strukturieren, dass die Umsetzung der verschiedenen Projekte möglichst allen Parteien gerecht wird", sagte Pfüller, der auch Generalsekretär des Deutschen Skiverbandes (DSV) ist: "Dabei muss der Fokus aber weiterhin auf den Sport gerichtet sein."

Rasanter Anstieg der Einnahmen

Nur wenn es gelinge, das bisherige sportliche Konzept sorgsam und glaubhaft weiterzuentwickeln, werde die Faszination des Biathlonsports auch künftig für wirtschaftliche Erfolge nutzbar sein.

Die Millionen-Einnahmen in dem Boomsport waren in den letzten Jahren auch dank der Marketing-Abteilung unter deutscher Führung rasant gestiegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung