Wintersport

Deutsche Kombinierer feiern zwei Siege

SID
Johannes Rydzek gewann 2010 in Vancouver die olympische Bronzemedaille mit dem Team
© sid

Einen dominanten Auftritt haben Deutschlands Kombinierer beim Sommer-Grand-Prix in Oberstdorf abgeliefert. Lokalmatador Johannes Rydzek war am Sonntag nicht zu schlagen.

Die deutschen Kombinierer haben den Auftakt des Sommer-Grand-Prix in Oberstdorf mit zwei Siegen in zwei Rennen dominiert.

Am Sonntag triumphierte Lokalmatador Johannes Rydzek nach seinem Topsprung von der Großschanze und 10km auf Inlineskates mit 11,9 Sekunden Vorsprung vor den Franzosen Francois Braud beim ersten Kräftemessen der Weltelite.

Den ersten Wettbewerb hatte Teamkollege Eric Frenzel (Oberwiesenthal) nach seinem Sprunglaufsieg souverän mit 36,1 Sekunden Vorsprung vor Rydzek gewonnen. In der Gesamtwertung führt Rydzek mit 180 Punkten vor Frenzel (150), der im zweiten Rennen Vierter wurde.

Kircheisen und Edelmann nicht dabei

Die Team-Olympiadritten Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) und Tino Edelmann (Zella-Mehlis) hatten auf den Start verzichtet.

Der viermalige Weltmeister Ronny Ackermann (Dermbach) hat seine Wettkampfpause verlängert und wird auch im kommenden Winter nicht starten.

Die restlichen beiden Wettbewerbe in der Sommerserie der Winterzweikämpfer finden am kommenden Freitag und Samstag in Oberwiesenthal statt.

Kombinierer Ackermann lässt Saison aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung