Eicher wird Doppel-Bundestrainer

SID
Dienstag, 18.05.2010 | 19:30 Uhr
Markus Eicher (l.) trainierte bisher nur die DESG-Frauen
© sid
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Markus Eicher, Trainer des Eisschnelllaufteams der deutschen Frauen, wird in Zukunft auch die Männer betreuen. Sein Vorgänger Bart Schouten wird Technik-Bundestrainer.

Bundestrainer Markus Eicher ist ab sofort für die Männer und Frauen in der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft zuständig. Eicher, der die Frauen als Cheftrainer in Vancouver zu dreimal Silber sowie Teamgold geführt hat, übernimmt nun auch die Verantwortung für die bei den Winterspielen enttäuschenden Männer von Bart Schouten.

Der Niederländer, dessen auslaufender Vertrag überraschend verlängert wurde, fungiert künftig als Technik-Bundestrainer. Diese Personalentscheidungen traf die DESG-Spitze bei ihrer Klausurtagung in Liebenberg/Brandeburg.

"Da kommt ein ganzer Berg Arbeit auf einen zu. Wir werden nur erfolgreich sein, wenn wir im Team zusammenwirken", sagte Eicher zu seiner Beförderung.

Durch die Aufhebung der strikten Trennung zwischen Männer und Frauen erhielten auch die Trainer Thomas Schubert und Stephan Gneupel mehr Verantwortung.

Verantwortung in den Händen der Medaillen-Gewinner

Gneupel, Coach von Weltmeisterin Jenny Wolf, übernimmt das Spezialtraining der Sprinter. Gneupel, der bislang für die Erfurter Gruppe um Team-Olympiasiegerin Stephanie Beckert zuständig war, zeichnet künftig für alle Mehrkämpfer verantwortlich.

"Wir legen die Verantwortung in die Hände jener, die Medaillen gewonnen haben", sagte DESG-Präsident Gerd Heinze: "Ihre langjährige Erfahrung sorgte für Erfolge."

Enger verzahnt wird die Sparte Shorttrack. Die Zielstellung des Verbandes ist es, dass an sämtlichen Stützpunkten mit entsprechenden Sportstätten eine parallele Ausbildung mit Eisschnelllaufen angeboten wird.

Der Vertrag mit Shorttrack-Bundestrainer Eric Bedard wurde nicht verlängert, weil die finanziellen Vorstellungen zu weit auseinanderlagen.

Mehrsport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung