Marek für zwei Jahre gesperrt

SID
Mittwoch, 07.04.2010 | 18:21 Uhr
Kornelia Marek (r.) wurde bei den Olympischen Winterspielen 2010 positiv auf Epo getestet
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Polens Langläuferin Kornelia Marek muss wegen Dopings zwei Jahre pausieren, das erklärte der polnische Skiverband. Während Olympia wurde die 24-Jährige positiv auf Epo getestet.

Die polnische Langläuferin Kornelia Marek ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Das teilte der polnische Skiverband PZN am Mittwoch mit. Die 24-Jährige war während der Olympischen Winterspiele in Vancouver nach der 4x5-km-Staffel positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet worden. Die B-Probe hatte das Ergebnis bestätigt.

Marek, die mit der polnischen Staffel den sechsten Platz belegt hatte, bestreitet die Vorwürfe und hat nun zwei Wochen Zeit, um gegen die Sperre Einspruch einzulegen.

Vor der Polin war während der Wettbewerbe in Vancouver der slowakische Eishockey-Spieler Lubomir Visnovsky positiv auf das Stimulans Pseudoephedrin getestet worden.

Der 33-Jährige hatte vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ebenso nur eine Verwarnung erhalten wie die russische Eishockey-Spielerin Swetlana Terentewa einen Tag vor der Eröffnungsfeier. Auch bei ihr war ein Stimulans nachgewiesen worden.

Alle News und Infos zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung